Wildkräutersalat: Der Frühling auf dem Teller

Wildkräutersalat: Der Frühling auf dem Teller

Der Früh­ling lockt uns mit Vogel­ge­zwit­scher und den ers­ten war­men Son­nen­strah­len in die freie Natur. Wäh­rend der Herbst unse­re Kör­be mit Pil­zen füllt, lädt der Früh­ling unse­re Bat­te­ri­en mit Vit­ami­nen auf, die jetzt mit Gewalt aus dem Boden drän­gen. Ein Plä­doy­er für den guten alten selbst­ge­sam­mel­ten Wild­kräu­ter­sa­lat.

Beifuß: Ein unscheinbarer Tausendsassa

Beifuß: Ein unscheinbarer Tausendsassa

Für den Bei­fuß gibt es unzäh­li­ge Nut­zungs­mög­lich­kei­ten, ob in der Küche, als Heil­pflan­ze oder auch zum Räu­chern, und min­des­tens eben­so vie­le Namen hat die Pflan­ze. The­re­sa hat eini­ge Anwen­dungs­bei­spie­le für euch zusam­men­ge­tra­gen.

Vom magischen Symbolismus der Biene

Vom magischen Symbolismus der Biene

Wir rei­sen in die magi­sche Welt der Bie­nen und befas­sen uns in die­sem Arti­kel mit dem Sym­bo­lis­mus des flei­ßi­gen Insekts, das heu­te stär­ker im Fokus der Öffent­lich­keit steht als jemals zuvor.

Okkulte Permakultur?

Okkulte Permakultur?

Okkul­te Per­ma­kul­tur? – Die Befrei­ung von Gar­ten und Gärt­ner aus der sub­ur­ba­nen Rei­hen­haus­mo­no­to­nie ​„The sto­ry about the dig­ging of the hole and the har­ve­s­ting of the fruits from hell“ »You …